Neue Wege beschreiten

Wir haben uns wieder auf eine Reise begeben. Nun sind wir die ersten Schritte im neuen Jahr unterwegs. Wir haben das alte Jahr hinter uns gelassen und uns auf den Weg ins Unbekannte gemacht.

Fotolia

© Sunny Forest – Fotolia.com

Wahrscheinlich hatten Sie Zeit für einen Rückblick auf das, was war. Und Sie hatten hoffentlich Zeit für einen Blick auf das, was Sie sich für das neue Jahr wünschen. Und doch sieht man von dem neuen Weg erst ein kleines Stück. Was liegt hinter der ersten Wegbiegung? Ein großer Stein, der den Weg versperrt? Etwas, das alles durcheinander bringt? Turbulenzen in unseren wichtigsten Beziehungen? Neuerungen in unserem Arbeitsumfeld?

Was alles auf diesem Weg liegt, das kann man nicht wissen. Aber Sie können mit leichterem Gepäck reisen, das Sie befähigt, sich rasch auf neue oder veränderte Situationen einzustellen. Unnötiger Ballast in Form von hinderlichen Vorstellungen und Glaubenssätzen wie „das schaffe ich nicht“, „der Weg ist eh zu weit“, „das konnte ich noch nie“ können losgelassen werden.

Erinnern Sie sich an Ihren „Notfallkoffer“, den Sie bei sich tragen. Darin finden Sie Ihre Lebens- und Berufserfahrung, Ihre Fähigkeiten und Stärken, selbst wenn Sie dies alles noch nicht immer bewusst einsetzen.

Gemeinsam Ihre Stärken heraus zu arbeiten, Ihre Potenziale zum Leuchten zu bringen und Sie auf Ihrem beruflichen und privaten Weg zu begleiten, durch Untiefen und unbekanntes Terrain, dabei unterstütze ich Sie auch im neuen Jahr gerne.

Ihre

Ursula Hellmann

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.