Mit Feng Shui beginnt das Jahr im Februar?

Fotolia: #183549979 | Urheber: xiaoliangge

Offiziell beginnt das Jahr 2018 in China am 16. Februar und das wird eine Woche lang ausgiebig gefeiert.

Nach dem Feng Shui, der Lehre der Energie von Landschaft und Himmelsrichtung, beginnt dieses neue Jahr jedoch bereits am 3. Februar. Das liegt am Mondkalender, nach dem ein Datum berechnet wird.

Im Feng Shui, der Lehre von Wind und Wasser, geht es um das Einbeziehen der Qualitäten von Landschaftsformen, wie Bergen oder Tälern, von Energieströmen, die auf Menschen oder Gebäude einwirken können wie fließende Gewässer oder vielbefahrende Straßen und um die Energien, die besonderen Elementen oder Materialien zugeschrieben werden.

Und diese ständig vorhandenen Einflüsse werden in Bezug gesetzt zu den Menschen, die in einem bestimmten Gebäude leben oder arbeiten.

Zusätzlich wird auch der unterschiedliche Einfluss des jeweiligen Jahres mit in Betracht gezogen. Dies können sein das Geburtsjahr des Menschen, das Jahr, in dem ein Haus erbaut oder bezogen wurde, und andere. So werden dem das Jahr 2018 regierenden Zeichen des Hundes andere Qualitäten zugeschrieben als dem Pferd, dem Drachen oder dem Hahn, denn in China geht man auch von einem Reigen von Tierkreiszeichen aus, so wie in der westlichen Astrologie, wobei jedes Zeichen besondere Merkmale und Eigenschaften aufweist. Wissen Sie, in welchem Jahr Sie geboren sind und welchem chinesischem Tierkreiszeichen Sie zugeordnet werden?

Dieser Erfahrungs-Wissenschaft geht bei der Lehre von den Elementen – anders als im Westen – von 5 energetisch bedeutsamen Elementen aus: Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Diese Elemente können zueinander in einer förderlichen oder einer nicht-förderlichen Konstelltion vorhandenen sein. Das Ziel jeder Feng Shui Beratung ist es, für den jeweiligen Menschen an einem beruflich oder privat genutzen Ort einen möglichst unterstützenden Kreislauf von Energien zu schaffen, damit der Einzelne sein volles Potenzial leben und sich entfalten kann.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.