Wie komme ich nur ins Schreiben?

Fotlolia: Bildrechte Dennis Kadackii

Fotolia: Bildrechte Dennis Kadackii

Jeden Monat einen Beitrag für meinen Blog zu schreiben, das ist manchmal eine Herausforderung. Und dann habe ich die wunderbaren Schreibinspirationen von  Anne-Kerstin Busch kennengelernt, die Autoren wertvolle Hinweise sowohl für ihren Blog, Flyer oder Webseiten gibt und sogar besondere Anleitungen für das Erstellen eines Buches bis hin zur Veröffentlichung bereit hält.

Anne-Kerstin Busch hat gerade eine dreiwöchige Tagebuch Challenge abgeschlossen, bei der man 21 Tage lang Anregungen, Tipps und Übungen erhielt, um jeden Tag in ein spezielles Tagebuch zu schreiben.

Frau Busch hat effektive Übungen entwickelt, mit denen man mit Leichtigkeit das richtige Gefühl  generieren kann, mit dem man in den eigenen Schreibfluss kommen kann. Eine Vielzahl von Impulsen wurde gegeben, um auf eine neue, vielleicht bisher noch nicht erprobte Weise Themen für das Schreiben zu finden. Dazu zählt auch das Schreiben an neuen Orten. Nein, nicht nur vor dem heimischen Computer oder Tablet, die Ideen reichen vom Cafe über die freie Natur bis hin zu ausgefallenen Locations.

Ja, es macht einen Unterschied, mit welchem Medium man schreibt, welche Haptik Stift und Papier oder eben Computer oder Tablet haben. Wobei der Akt des Scheibens auf Papier, also mit der Hand, noch einmal andere Prozesse im Gehirn ermöglicht, durch die andere Art der Hand-Auge-Kordination, als beim Schreiben mit einer Tastatur entstehen.

Besonders schön war die wertschätzende Art und Weise wie sie ihre Themen präsentiert und täglich auf die Kommentare, Rückmeldungen und Hilferufe eingeht, diese aufnimmt und das Positive an jedem Schritt der Autoren sehen kann. Dies hat zu einer besonders unterstützenden und respektvollen Gruppenatmosphäre beigetragen, die auch so von den Teilnehmern der Tagebuch Challenge weitergeführt wird. Eine wunderbare Gruppe von Schreibenden ist entstanden, bei der jeder seinen eigenen Stil, sein Tempo, seine Themen finden durfte.

Reich beschenkt mit einem Schatz an neuen Inspirationsquellen darf ich jetzt mit Leichtigkeit meine Themen finden, die mir und meinem Angebot entsprechen. Ich wünsche auch Ihnen einen so wunderbaren Schreibcoach wie Anne-Kerstin Busch.

 

 

 


Kommentare

Wie komme ich nur ins Schreiben? — 1 Kommentar

  1. Liebe Ursula,

    ich finde es wunderschön, wie du hier deine Erfahrungen mit der Tagebuch-Challenge beschreibst.

    Ganz herzlichen Dank. Es freut mich wirklich, dass es dir so gefallen hat.

    Vielen Dank für den schönen Beitrag hier.

    Liebe Grüße
    Anne-Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.